Tag 2 der Tagesstreiks - Mannstaedt zeigt Flagge - Reifenhäuser übt Solidarität

  • 01.02.2018
  • Aktuelles, Bildergalerie

Um 14.00 Uhr wurde das Tor vor den Mannstaedt-Werken in Troisdorf dicht gemacht. Jetzt geht dort 24 Stunden lang nichts mehr. Die Kolleginnen und Kollegen des Troisdorfer Maschinenbauers Reifenhäuser übten praktizierte Solidarität. 100 Beschäftigte besuchten ihre streikenden Kolleginnen und Kollegen von Mannstaedt.

Das Tor ist dicht.

Rund 780 Beschäftigte der Mannstaedt-Werke in Troisdorf folgten heute dem Aufruf der IG Metall und legen für 24 Stunden die Arbeit nieder.

Auch dort machten die Beschäftigten den Arbeitgeber deutlich: "Wenn ihr euch nicht bewegt, dann bewegen wir uns". Damit zeigten sie den Arbeitgeber die gelbe Karte. Eine Rot-Gelbe wird es nicht mehr geben, sondern wenn nur noch Urabstimmung und Streik.

Wir wissen was unsere Arbeit wert ist und wir wollen unsere Zeit zurück, so die Botschaft der Kolleginnen und Kollegen aus Troisdorf.

Besonders gut kam die Aktion der Beschäftigten der Troisdorfer Reifenhäuser-Gruppe an. Rund 100 Metallerinnen und Metaller übten bei klirrender Kälte und leichtem Schneeregen aktive Solidarität vor Ort. Für fast alle war dieses der dritte Warnstreik in dieser Tarifrunde.

Am Freitag gehen die 24 Stunden Warnstreiks ab 06.00 Uhr weiter. Dann zeigen die Beschäftigten der Firmen GKN Walterscheid GmbH, Eaton Germany GmbH und Eaton Industries LP, dass es ihnen mit unseren Forderungen ernst ist.



Drucken Drucken

Aktuelles

Termine

Jul10

10.07.2018

Ortsvorstandssitzung

Sep17

17.09.2018 - 18.09.2018

Arbeitstagung des Ortsvorstands

Okt09

09.10.2018

Ortsvorstandssitzung

Nov13

13.11.2018

Ortsvorstandssitzung

Dez11

11.12.2018

Ortsvorstandssitzung

Alle Termine

Pinnwand

  • Betriebsratswahl 2018
  • Michael Korsmeier bei der Scheckübergabe an Mukoviszidose e.V.

  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IGM Service
  • Leiharbeit
  • Arbeit: Sicher und fair!