Höchste Lohnerhöhung aller Zeiten bei E.I.S. Aircraft in Euskirchen

  • 23.04.2018
  • Aktuelles

Fast 10 Prozent mehr Geld innerhalb von zwei Jahren. Die Beschäftigten der E.I.S. Aircraft GmbH in Euskirchen freuen sich über die höchste Lohnerhöhung aller Zeiten in dem Unternehmen, das seit Anfang 2016 mit der IG Metall einen Tarifvertrag vereinbart hat.

Lutz Mühring zeigt sich zufrieden mit diesem Abschluss.

Nur zwei Verhandlungsrunden waren nötig, bis das Ergebnis am vergangenen Montag für die gut 300 Beschäftigten an vier deutschen Standorten feststand. Ab 1. Juli 2018 gibt es eine Erhöhung der Einkommen von 4,3 Prozent, ab 1. Juli 2019 weitere 2,8 Prozent und ab 1. Juli 2020 noch einmal 2,5 Prozent mehr. Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Metalltarif NRW und steigt daher rückwirkend zum 1. April 2018 um 4,3 Prozent. Der neue Tarifvertrag gilt bis Ende 2020. Dann muss neu verhandelt werden.

Das Unternehmen mit Sitz in Euskirchen wurde 1953 als Alfons Pützer AG gegründet und war bis 2014 auf der Dahlemer Binz ansässig bevor es in das Gewerbegebiet IPAS umsiedelte. Es hat seine Kunden vor allem in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Weitere deutsche Standorte liegen in Lemgo, Mönchengladbach und München.

Die Beschäftigten arbeiteten lange Jahre ohne Tarifvertrag. Selbst Betriebsräte waren keine Selbstverständlichkeit. Mit der Übernahme der Firma durch das schwedische Private Equity Haus EQT änderte sich das. Viele Beschäftigte traten in die IG Metall ein und bauten nach und nach Druck auf, um einen Anerkennungstarifvertrag zu erreichen. Das gelang im Herbst 2015. Mit der IG Metall wurde ein Haustarifvertrag vereinbart, der die Tarifbedingungen der Metallindustrie weitgehend anerkennt.

Die Arbeitszeit sinkt seitdem in Stufen von ehemals 40 Stunden bis Mitte 2020 auf 37,5 Stunden pro Woche. Mit dem Entgeltrahmenabkommen (ERA) wurde das tarifliche Eingruppierungssystem übernommen. Die Beschäftigten erhalten Zulagen für Mehrarbeit, für Arbeit an Feiertagen und bei Schichtarbeit. Das früher freiwillige Urlaubsgeld wurde zu einem festen Entgeltbestandteil. Auch die tarifliche Altersteilzeit wurde übernommen. Und nun kommt ein fettes Plus beim Entgelt hinzu, insgesamt 9,6 Prozentpunkte mehr. Dadurch steigen die Einkommen innerhalb von zwei Jahren um fast 10 Prozent.

Für die ERA-Unterschreiter gibt es noch einen Schlag obendrauf. Sie werden bereits zum 1. Juli 2019 voll an ERA angepasst statt wie bislang verabredet 2021. Dann ist ihre bestehende Lücke zu den aktuellen Tarifen bei E.I.S. endgültig und vollständig geschlossen.

"Wir wollten so nahe wie möglich ran an den Flächentarif. Die Geschäftsführung wollte weitreichende Planungssicherheit. Die haben wir ihr unter der Bedingung gegeben, dass sie den Preis dafür zahlt", zeigt sich Lutz Mühring, Sekretär der IG Metall Bonn-Rhein-Sieg, zufrieden mit dem Ergebnis. Der Abstand zur Fläche beträgt nur noch vier Prozent. Entsprechend fallen die ersten Reaktionen der Beschäftigten in Euskirchen und an den anderen Standorten durchweg sehr positiv aus. Mit einem so guten Ergebnis hatten die Meisten nicht gerechnet.


Drucken Drucken

Aktuelles

Termine

Jun05

05.06.2018

Ortsvorstandssitzung

Jul10

10.07.2018

Ortsvorstandssitzung

Sep17

17.09.2018 - 18.09.2018

Arbeitstagung des Ortsvorstands

Okt09

09.10.2018

Ortsvorstandssitzung

Nov13

13.11.2018

Ortsvorstandssitzung

Alle Termine

Pinnwand

  • Betriebsratswahl 2018
  • Michael Korsmeier bei der Scheckübergabe an Mukoviszidose e.V.

  • Gleichstellung ist ganze Arbeit
  • IGM Service
  • Leiharbeit
  • Arbeit: Sicher und fair!